Logo

Gemeinschaftspraxis Uetendorf

Dr. med. Matthias Tapis - Dr. med. Mirjam Rolli

Kann man sicher sein, dass man bei einem negativen Test wirklich Covid frei ist?

Bei korrekter Durchführung des PCR-Tests ist die getestete Person bei negativem Resultat mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit IM MOMENT DES TESTS nicht ansteckend.
Der negative Test schliesst aber nicht aus, dass diese Person am nächsten oder übernächsten Tag trotzdem das Virus aufweisen wird und entsprechend infektiös sein kann.
Zwischen einer Ansteckung und dem möglichen Virusnachweis vergehen meist 5-6 Tage (die ist die sogenannte Inkubationszeit); es wurden aber Fälle von 1 bis 14 Tage festgestellt.

Etwas unsicherer in der Aussagekraft sind die professionellen Antigen-Schnelltests. Weil diese in etwa 10% der Erkrankungsfälle die Infektion nicht nachweisen kann, ist hier die Aussage etwas unsicherer. Entsprechend sind diese Schnelltests auch nicht freigegeben für Personen mit Risikokonstellationen für Covid oder für Gesundheitspersonal.

Die Selbsttests, welche ungeimpfte Personen in der Apotheke gratis beziehen können, sind von eher fraglichem Aussagewert. Offenbar wird eine infizierte Person damit in wengier als der Hälfte der Fälle tatsächlich erkannt.

Die Selbsttests sind daher NIE ein Ersatz für die zuverlässigeren Antigen- und PCR-Tests. Im besten Fall können Sie eine Ergänzung sein.

Zuletzt aktualisiert am 15.09.2021 von Tapis.

Zurück