Logo

Gemeinschaftspraxis Uetendorf

Dr. med. Matthias Tapis - Dr. med. Mirjam Rolli

Wie erhalte ich ein Covid-Zertifikat?

Ein Covid-Zertifikat erhält, wer einen der drei Punkte der 3 G Regel erfüllt:

  1. Wer zweimalig GEIMPFT worden ist gegen Covid-19
  2. Wer GENESEN ist von einer Covid-Erkrankung (gültig für 6 Monate) oder wer genesen ist und eine einmalig Impfung erhalten hat
  3. Wer in den letzten 3 Tagen von einer zugelassenen Stelle GETESTET worden ist und einen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest nachweisen kann

Vorgehen im Kanton Bern

Vorgehen bei 1 (nach zweimaliger Impfung):
Wer sich im Kanton Bern für die Impfung anmeldet, muss die Frage beantworten, ob er ein Zertifikat wünscht. In diesem Fall kann er dann online auf der VacMe-Seite nach Einloggen in sein Konto das Zertifikat herunterladen und ausdrucken. Und auf Wunsch kann der QR-Code dann auch in die Covid-App des Smartphones eingelesen werden.
Wer sich telefonisch registriert hat, sollte das Zertifikat zugesandt erhalten.
Weitere Angaben zum Erhalt eines Impfzertifikates erhalten Sie hier.
Wenn Sie es nicht schaffen, ein Zertifikat zu erhalten, können Sie sich per Kontaktformular oder telefonisch (031 636 88 00) bei VacMe bzw der Gesundheitsdirektion melden.

Vorgehen bei 2 (nach durchgemachter Covid-Infektion):
2a) Für die ersten 6 Monate kann Ihnen nur die Gesundheitsdirektion ein entsprechendes Zertifikat ausstellen. Nehmen Sie dazu Kontakt auf: entweder per Online-Formular oder telefonisch Tel 031 636 87 87
2b) Weil das Genesungszertifikat nach 6 Monaten abläuft, müssen Sie sich rechtzeitig um einen Impftermin bemühen. Bei dieser Impfung wird Ihnen das Zertifikat generiert werden, welches Sie dann in Ihrem Vac-Me-Portal-Konto herunterladen und ausdrucken können.

Vorgehen bei 3 (nach Abstrich):
Die Teststelle wird Ihnen das Test-Zertifikat aushändigen.
WICHTIG: wer aufgrund einer Erkrankung getestet worden ist, erhält KEIN Zertifikat. Wer Symptome hat, gilt auch bei (noch?) negativem Test nicht als sicher Covid-frei. Zudem will der Kanton auch verhindern, dass mit der Angabe von angeblichen Krankheitszeichen Gratis-Zertifikate erschlichen werden (ab Oktober 2021 werden die Testkosten nicht mehr von Kanton und Krankenkasse übernommen).

 

Zuletzt aktualisiert am 15.09.2021 von Tapis.

Zurück